Lärmaktionsplan der VerwG Nürtingen

Lärmschutzwand entlang der Bahnstrecke in Oberboihingen

15.05.2014 10:47 Maßnahmenvorschläge VerwGNuertingen
Lärmschutzwand - Oberboihingen

Lärmschutzwand entlang der Bahnstrecke in Oberboihingen

In dieser Maßnahme wurde eine Lärmschutzwand mit einer Gesamtlänge von ca. 380 m vorgesehen. Als Kosten werden 350 € pro m² Wandfläche veranschlagt [vgl. Schalltechnische Untersuchung vom 18.12.2013]. Die geschätzten Gesamtkosten für die angesetzte Lärmschutzwand belaufen sich auf ca. 400.000 €. Die Wandhöhe beträgt 3,5 m über Schienenoberkante.

Nach dem Bau der Lärmschutzwand reduzieren sich die Fassadenpegel L DEN und L Night um bis zu 14 dB. Die Minderungen sind im gesamten Einflussbereich der Schiene spürbar, nicht nur in der ersten, hochbelasteten Bebauungsreihe. Der Gesamt Noise Score reduziert sich gegenüber dem Bestand um 30 %.

Zusammengefasst ist diese Maßnahme hinsichtlich der Lärmentlastung als sehr wirksam einzuschätzen. Allerdings sind die Kosten für den Bau der Lärmschutzwand ebenfalls sehr hoch. Das Nutzen-Kosten-Verhältnis ist demnach ausgeglichen.

 

Anmerkung:

Die Möglichkeiten der Verwaltungsgemeinschaft Nürtingen Maßnahmen an der Schienenstrecke durchzuführen sind sehr beschränkt, da die Stadt nicht über entsprechende Flächen und Finanzmittel verfügt.

Von der DB werden Schallschutzmaßnahmen in der Regel nur im Rahmen des freiwilligen Lärmsanierungsprogramms durchgeführt. In diesem Programm ist die Zugstrecke durch Oberboihingen und Nürtingen momentan nicht erhalten. Daher sollte davon ausgegangen werden, dass die DB momentan hier keine Maßnahmen durchführt bzw. sich an der Finanzierung nicht beteiligt.


0 Kommentare 507 Gelesen 3 Schlagwörter