Lärmaktionsplan der VerwG Nürtingen

Rümelinstrasse

20.05.2014 10:24 Straßenlärm 24h ChristelNagel

Die Rümelinstrasse ist eine absolute Durchgangsstrasse geworden auf welcher 24 h Verkehrslärm herrscht mit Spitzen morgens von 5 - 8 Uhr , mittags von 12 - 14 Uhr  und abends von 16.30 - 20 Uhr. Am stärksten ist die Belastung durch den Schwerlastverkehr, welcher morgens bereits um 5 Uhr  beginnt. Die ganze Nacht über ist dann ein regelmässiger Durchgangsverkehr von PKW und Motorrädern. Eine Erholungspause gibt es nicht !

Eine Untertunnelung von der Grienbergbrücke bis hinter Reudern ( in Beuren ging es auch) wäre die einzige wahre Alternative !!!!

 


2 Kommentare 889 Gelesen 2 Schlagwörter

Kommentare zum Beitrag

unterstützt den Beitrag

zu laut , zu schnell

25.05.2014 16:28 Raimund_Popp unterstützt den Beitrag

ich kann es nur bestätigen : Spitzen morgens von 5 - 8 Uhr , mittags von 12 - 14 Uhr  und abends von 16.30 - 20 Uhr

Am meisten nerven die Leer-Container mit dem lauten Scheppern früh morgens und spät abends.

Tempo 30 und dann zusätzlich die Umgehung oder den Tunnel. Einen einfachen Tunnel würde es vielleicht auch schon tun. Schliesslich ist er versprochen.

Oben das 4. Bild im Beteiligungsforum bestätigt auch die Lärmbelastung. Es ist also bekannt , aber keiner tut was. bisher.

unterstützt den Beitrag

ZU LAUT - ZU SCHNELL - ZU GROSSE LKW´s => LEBENSGEFÄHRLICH!

10.06.2014 00:53 BULoeffler unterstützt den Beitrag

Diesem Beitrag kann ich mich nur anschließen! Wenn man bedenkt, dass wir hier von einer Anwohnerstraße sprechen, die eben nicht als "Abkürzung" oder "Schleichweg" für Schwertransporter gedacht ist!

Mal ganz abgesehen vom Lärm (besonders der leeren LKW´s), der ja auch deutlich in der seitlichen Legende bereits als LÄRMSCHWERPUNKT mit einer Lärmbelastung von 60 - 75db/a (!) dargestellt wird. Das allein ist ja schon Grund genug, finde ich für ein Verbot des Schwerlastverkehrs!

Besonders gefährlich wird es dann sogar für die Fußgänger (-> für Kinder auf dem Weg zu Schule und Kindergarten), wenn zwei solcher Riesenlaster aneinander vorbei müssen. Entweder muß einer der Beiden anhalten und hält damit den Verkehr komplett auf  O D E R  es wird sich aneinander vorbeigequetscht und damit  a u c h  der Fußweg mitbefahren!  Ich finde, das sind ausreichend Gründe für eine Forderung an die Verantwortlichen der Stadt Nürtingen:

  1. Tempo 30 mit Überwachung 
  2. Verbot des Schwerlastverkehrs